Aequator und Tochtergesellschaften

Der Schweizer Kaffeemaschinen-Hersteller Aequator verstärkt sein Geschäft auf dem deutschen Markt.

VendingSpiegel sprach mit den Verantwortlichen über die Strategien, Produkte und Ziele sowie die Zusammenarbeit mit dem Operator.

Bereits seit 1933 entwickelt und baut Aequator in der Schweiz Kaffeemaschinen und-systeme. In den vergangenen Jahren hat sich der Hersteller mit einer vielschichtigen Strategie für das Wachstum in internationalen Märkten aufgestellt. Dabei ist die Unternehmensentwicklung besonders seit dem Jahr 2008 beachtlich. „Damals war Aequator mit 35 Mitarbeitern relativ klein. Inzwischen haben wir schrittweise neue Produkte entwickelt, Tochtergesellschaften gegründet und uns in den letzten zehn Jahren etwa verdreifacht“, sagt Präsident und Mitinhaber Arnaud van Amerongen. Auch die Zahl der produzierten Maschinen hat stark zugenommen: Wurden in den 1990er Jahren nur etwa 300 eigene Maschinen im Jahr gebaut, waren es im vergangenen Jahr 12.000 Stück. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung und Produktion von „Swiss-made Coffee-Machines“, wie es van Amerongen beschreibt. Er betont: „Wir sind kein Billiganbieter und nicht im Massengeschäft, sondern im gehobenen Profi-Bereich tätig. Das heißt, dass wir den Markt nicht nach unten abdecken.“ Heute befindet sich das Unternehmen in den Händen der Gründerfamilie Meyer in dritter Generation sowie der Familie van Amerongen. Ziel ist es, die Firma langfristig als Familien-unternehmen zu erhalten und weiter zu wachsen. Dafür wird insbesondere in die Produktion eigener Maschinen und in das interne Entwicklungsteam in der Schweiz investiert. Auch andere Bereiche wie das Vertriebsnetz werden ausgebaut.

Den gesamten Bericht als pdf lesen.

Quelle: Vending Spiegel (https://www.vendingspiegel.de/)

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.