Einzigartiges Holzdesign für Kaffeemaschine «Peru»

Lokale Verankerung, Schweizer Flair und edles Design – das macht die Peru-Kaffeemaschine der Aequator AG aus. Sie ist in enger Zusammenarbeit mit Thomas Sutter entstanden.

Und das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Aequator und Thomas Sutter  kann sich sehen lassen: Das Gewand der Peru-Maschine, das speziell aus Walnuss-Holz gefertigt wurde, steht für Schweizer Handarbeit und Präzision. Einzigartig ist aber nicht nur ihr Aussehen selbst, sondern auch die hochwertige Qualität des Holzes. Natürlichkeit ist damit durch das Design und den Kaffee selbst durchgehend spürbar.

 

Eine Premiere
Für Thomas Sutter war die Zusammenarbeit mit einem Kaffeemaschinenhersteller ebenso neu wie jene der Aequator mit einem Möbeldesigner. «Dieses Projekt war für uns sehr spannend und hat uns auch – im positiven Sinn - herausgefordert», sagt Thomas Sutter im Rückblick auf dieses gemeinsame Projekt. Und Marcel Lendenmann freut sich, dass diese lokale Kooperation zu einem so guten Resultat geführt hat: «Damit unterstreichen wir unsere Swissness und differenzieren uns deutlich von anderen Marktteilnehmern.» Durch die Nähe zur lokalen Möbelschreinerei ist Aequator bei der Produktion der Peru-Maschine absolut flexibel. Die edle und qualitativ hochstehende Konstruktion stammt damit aus nachhaltiger Produktion.

 

Händlerportal

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.

Anmelden